Dienstag, 16. Februar 2016

Wortquälerei



(c) Annette Arndt




„Ach“, der Dichter seufzend sprachte,
„Muse, die die Gabe brachte
der Gedichteschreibekunst,
ich steh tief in deiner Gunst.“

„Ein Gedicht? Das kann ja jeder!“,
dacht‘ er und spitzte die Feder.
„Ein Zwölfzeiler soll entstehen,
das wird doch wohl einfach gehen.“

Und der Dichter schrieb und schreibte,
doch das Wort verzweifelt weinte,
im Gesichte bleich und fahl,
Dichtung wird zu seiner Qual.


von Jing Wu


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen