Donnerstag, 19. Januar 2017

Hier oben




Ein Wort
und der Kopf ist endlich leer
leer, immer mehr
Gedanken, Gefühle
sie wanken
im Meer der tausend Tiefen
Kann denn noch jemand lieben,
wenn er Abgründe sieht
sieht und liebt.
Verliert man alles, lass ich es gehen?
Ich bleibe hoch oben
in der dünnen Luft stehen.
Halb erstickt,
den Abgrund im Blick.
Von hier oben wirkt alles weit
entfernt,
habe ich für einen Moment
das Atmen verlernt?
Schnell, ich hetze weiter,
die Angst erstickt mich,
die Angst zu scheitern. 

von Carina Eckl
Illustration: Ivette Schmidt 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen