Sonntag, 3. Juni 2018

Interview mit Chuck Winter: Kulturpicknick





Was möchtest du mit deiner Musik gern ausdrücken beziehungsweise im Zuhörer auslösen?

Mit meiner Musik bringe ich mal meine Gefühle zum Ausdruck, mal was ich mir gerade so im Leben denke. Ich tagträume viel und meine Songs handeln oft von Szenarien, die ich mir ausmale, oder von wilden Gedankengängen und Höhenflügen, die ich in Bars oder bei Spaziergängen habe. Was der Zuhörer sich dabei denkt, ist ihm überlassen. Das ist doch das Schöne an der Kunst.

Gibt es eine Künstlerin oder einen Künstler, die/der dich inspiriert oder beeinflusst?

Nur ein einziges Album oder Song, der mich beeinflusst gibt es nicht, eher Künstler verschiedener Genres. Mein größter Held aber ist definitiv Paul Simon! Seit meiner Kindheit schwelge ich in seiner Musik und seine Texte begleiten mich überall hin.

Worauf freust du dich beim Kulturpicknick besonders?

Ich freu mich beim Kulturpicknick besonders auf schönes Wetter, nette Leute und einen fantastischen Abend mit Musik, Kultur und guter Laune!

Mehr von Chuck Winter findet ihr hier:

von Carina Eckl 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen